0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Was kann ich machen? - Angebote und Möglichkeiten bei China Reisen

Mancher mag denken, „was soll die Frage“ – „China ist so groß, da kann man alles mögliche machen“. Richtig. Aber für andere ist das Riesenangebot an Möglichkeiten auch ein Problem. 
Wieder andere stehen vor der Frage, kann und darf ich in China auch all das machen, was ich in anderen Ländern kann und darf?
Der folgende Artikel soll helfen, die Fragen zu beantworten und Möglichkeiten aufzuzeigen.

Individuelle Reisegestaltung
Einleitend möchten wir hier grundsätzlich betonen, daß wir neben vorgefertigten Reisen, wie sie üblicherweise in jedem Reisekatalog stehen, vor allem auch eine individuelle Reisegestaltung anbieten, das heißt, daß wir eine zeitlich und räumlich an die Wünsche unserer Kunden angepasste Gestaltung und Durchführung der Reisen ermöglichen.

„Katalog-Reisen“
In der Kopfleiste unserer Webseite werden neben der Vorstellung unseres Unternehmens zwei Reise-Kategorien dargestellt: 

Top China Reisen
Die Top China Reisen sind Reisen, die die beliebtesten Orte und Gegenden in relativ kurzen Reisen zusammenfassen. 
Sie sind sozusagen als „Einstieg“ in das Land gedacht. 
Verlängerungen der Reisen im Vorfeld oder im Anschluß sind möglich.

Intensiv China Reisen 
Die folgenden Intensiv China Reisen sind eine große Anzahl von meist längeren Reisen in alle Regionen des Landes.

Das Spektrum reicht vom Besuch buddhistischer Grotten, einer  Taklamakan Wüstenwanderungen in  Xinjinang, über Reisen entlang der Seidenstraße, der  Großen Mauer, eine  Yangtzekreuzfahrt, den Besuch der  Terrakottaarmee in Xian, des Gebirges  Huangshan, der Metropolen Shanghai und  Hongkong, der Karstlandschaft Südwestchinas, der vielen nationalen Minderheiten besonders in Guangxi, Guizhou und Yunnan bis hin zu Reisen nach Tibet mit seiner einmaligen Landschaft und besonderen Kultur, Reisen mit der Qinghai-Tibet Eisenbahn, Wanderungen um den heiligen Berg Kailash oder ein Besuch des Mount Everest Basiscamps, oder eben auch einfach nur Badeurlaub auf der Insel Hainan im Südchinesischen Meer. 
Natürlich darf nicht vergessen werden Taiwan zu erwähnen und Macau und... und ..

Die Aufzählung ist natürlich unvollständig und eine willkürliche Auswahl, da eine Auflistung und Würdigung  aller Reisen den Rahmen sprengen würde.

Besonders erwähnt werden sollen trotzdem noch die grenzüberschreitenden Reisen aus der Provinz Tibet nach Nepal, oder der  Provinz Guangxi nach Vietnam. 
Da, wie oben schon beschrieben, ganz individuell gestaltete Reisen möglich sind, können von China aus auch andere Reisen in die Nachbarländer unternommen werden.

Neben den „klassischen“ Reisen, bei denen der Reisende mit Auto, Bahn oder Flugzeug zu den einzelnen Orten, die er besuchen will, transportiert wird, gibt es aber auch Reisen, bei denen man selber aktiv werden kann bzw. muß. 
Genannt werden sollen hier als Beispiel die Wandertour in Südchina und die Fahrrad- und Wandertour durch die Karstlandschaft in SW-China.
Aber auch Taijikurse in Yangshuo und  Kongfukurse beim Shaolinkloster gehören dazu

Neben den oben genannten Taiji- und Kongfu- Kursen organisieren wir auch andere sportlich orientierte Reisen wie z.B. Tischtennistraining mit ausgebildeten und zugelassenen chinesischen Tischtennistrainern, Bergsteigen am Muztagata [wo auch schon die österreichische Armee trainiert hat], Teilnahme an Marathonläufen in China oder auch Golfreisen

Die meisten vorgefertigten Reisen gibt es sowohl in der Form einer 
„offenen“ Gruppenreise zu festgelegten Zeitpunkten und mit einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen als auch in der Form einer 
„geschlossenen“ Gruppenreise, bei der eine Gruppe den Termin selber festlegen kann.
[„Geschlossene Gruppenreisen können auch dann durchgeführt werden, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.]

Verlängerungen der Reisen im Vorfeld oder im Anschluß sind möglich.

Budget-Reisen
In dem Komplex Intensiv-Reisen gibt es einen Abschnitt Budget-Reisen [Budget-Reise 1Budget-Reise 2Budget-Reise 3 ]. Das sind ebenfalls längeren Reisen [16, 13, 20 Tage] aber mit dem Unterschied, daß für die Übernachtung 2-3 Sterne Hotels in der Landeskategorie ausgewählt wurden, die aber auch sauber und ordentlich sind. Außerdem werden an Stelle der Flüge Nachtzüge verwendet. Darüber hinaus steht, neben der Führung durch einen Reiseführer, mehr freie Zeit zur Verfügung, in der die Reisenden einzelne Ort selber erkunden können. Dadurch werden diese Intensiv-Reisen billiger als vergleichbare Reisen. 
Verlängerungen der Reisen im Vorfeld oder im Anschluß sind möglich.

Mit dem eigenen Auto bzw. Motorrad durch China 
Der bekannte Spruch einer bekannten Automarke - „Nichts ist unmöglich...“ - trifft auch auf eine Reise durch China mit dem eigenen Auto bzw. Motorrad zu. 
China hat sich In den letzten Jahren immer mehr auch für diese Art des Tourismus geöffnet. 
Bei Interesse an derartigen Reisen beraten wir Sie gern. 

Besuch von Messen, Veranstaltungen, speziellen Events und ...
Auch der Besuch von Messen, Veranstaltungen und speziellen Events wie z.B. das Formel 1 Rennen in Sanghai werden auf Wunsch von uns organisiert. 

Reisen ohne Verkaufsveranstaltungen
Reisen ohne Verkaufsveranstaltungen ist ein Thema, das weltweit immer wieder diskutiert wird. 
Wie überall auf der Welt, so kalkulieren auch in China die lokalen Agenturen, die die Reiseführer und das Servicepersonal in den einzelnen Städten bereitstellen, die „Trinkgelder“ die ihre Angestellten erhalten, sowie die Provisionen, die die Reiseführer beim Besuch von Verkaufseinrichtungen und ähnlichem bekommen, bei der Gestaltung der Entlohnung ein, um den Preis für die angebotenen Reisen niedrig zu halten. 
Deshalb sind die Reiseführer und anderes Servicepersonal im Allgemeinen auch auf die „Trinkgelder“ und Provisionen angewiesen.
Würde man von diesem Modus abweichen und ein volles Gehalt für die Reiseführer und Busfahrer in den Preis der Reise einbeziehen, ginge das nur über einen höheren Preis für die Reise.
Das wirkt sich dann bei dem „Preisvergleich“, den die Kunden mit den Angeboten anderer Anbietern machen, nachteilig aus.
Deshalb wird von den Reiseveranstaltern in der Regel auch nicht auf die Verkaufsveranstaltungen hingewiesen, nur das Gegenteil, das Weglassen von Verkaufsveranstaltungen erfährt eine besondere Erwähnung. 
Wir haben aber mit den Agenturen vereinbart, daß es nur einen Besuch von derartigen Veranstaltungen oder Einrichtungen pro Stadt gibt und diese das touristische Programm nicht beeinträchtigen dürfen.
Aus dem Besuch einer derartigen Veranstaltung oder Einrichtung erwächst aber keinerlei Kaufverpflichtung. Wenn Sie durch die Räume gegangen sind und nichts gekauft haben, geht die Tour weiter. 
Sollten Sie sich von dem Reiseführer gedrängt fühlen, informieren Sie uns bitte. Wir werden dann Kontakt mit der Agentur aufnehmen und darauf einwirken, daß so etwas nicht wieder vorkommt. 
Wir empfehlen unseren Kunden immer, daß sie, wenn sie spezielle Wünsche oder Abneigungen haben, das den Reiseführern bei Beginnder Tour sagen und wenn diese das dann nicht berücksichtigen, sich das auf ihr "Trinkgeld" auswirkt. 
Andererseits weisen wir aber auch die Agenturen resp. die Reiseführer darauf hin, daß ein exzessiver Besuch von Verkaufsausstellungen dazu führt, daß wir diese Reiseführer nicht mehr für unserer Gruppen engagieren werden.
Wenn Kunden den Wunsch haben, daß sie während der Reise überhaupt keine Verkaufsveranstaltung besuchen, sollten sie diesen Wunsch bei der Anfrage äußern, damit wir das berücksichtigen können. 

Wohnen in speziellen Hotels und Ferienwohnungen
Die Unterkünfte bei unseren Reisen reichen von einfachen Gasthäusern bis hin zu Luxushotels, je nach Wunsch, aber vor allem Region und Reiseziel. In abgelegenen Wüsten- oder Bergregionen kommt es vor, daß die zur Verfügung stehenden Unterkünfte recht einfach sind. Dabei achten wir aber trotzdem darauf, daß sie sauber und ordentlich sind. 
Auch in China entstehen immer mehr sogenannte Boutique-Hotels. Boutique-Hotels sind kleine und luxuriöse Hotels, die einem bestimmten Thema oder Stil gewidmet und dementsprechend eingerichtet sind. Sie unterscheiden sich von großen Hotels durch persönlicheren Service und Gestaltung, da sie meist inhabergeführt sind. Neben Neubauten sind es vor allem liebevoll rekonstruierte, historische Bauwerke in ländlicher Umgebung. Es gibt sie aber auch in Großstädten, wie z.B. in Beijings Hutongs.
Bei vielen Reisenden sind Ferienunterkünfte / Ferienwohnungen in einer Wohnsiedlung beliebte Alternativen zu Hotels. Auch in China findet man immer mehr davon. 

Und was man sonst noch alles in China machen kann
Um eine Vorstellung zu vermitteln, was man in China noch alles machen kann, sollen noch ein paar andere Beispiele genannt werden.  
Für die Beobachtung der totalen Sonnenfinsternis 2008 wurden für mehrere Beobachtergruppen, darunter auch für einen bekannten deutschen Astro-Reisen-Veranstalter, ein idealer Beobachtungsplatz in einem militärischen Sperrgebiet in der Wüste Gobi  organisiert.
Seit einigen Jahren organisieren wir auch Exkursionen für Studenten und ihre Lehrer. 
Dabei werden regelmäßig Industriestandort in China wie z.B. das große Airbus-Werk in Tianjin, der Industriepark in Taicang, die „Auto-Stadt“ Anting in Shanghai, mit Produktionsstandorten – z.B. von Volkswagen – aber auch die Formel 1 Rennstrecke mit Ihren Einrichtungen, der Baumaschinenhersteller SANY in Shanghai usw. besucht.
Bei solchen Reisen kommt es auch regelmäßig zum Treffen mit chinesischen Studenten und deren Lehrern.
Auch Exkursionen zum Austausch deutscher und chinesischer Bibliotheksmitarbeiter z.B. in Shanghai, Xi’an und Beijing wurden bereits mehrfach organisiert.
Um die Auflistung nicht ausufern zu lassen, soll abschließend nur noch die sozial-anthropologische Exkursion schweizer Wissenschaftler und Studenten gemeinsam mit chinesischen Wissenschaftlern in Yunnan genannt werden.

Zusammenfassend kann man also sagen: 
„Nichts ist unmöglich – nur Wunder dauern etwas länger“
.