0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Huawei und sein geräteübergreifendes Betriebssystem Harmony OS

Mit dem eigenen Auto durch China
Huawei Logo
Quelle: Baidu.com

Huawei, einst Chinas und früher auch der Welt größter Smartphone-Anbieter, musste erfahren, dass man sich nicht auf US-Lieferketten verlassen kann.

Durch das Exportverbot von 2019 schnitt die Regierung der USA unter Trump Huawei vom Import von Chips und Software aus den USA ab. Unter Biden hat sich daran nichts geändert. Die Folge war, dass Huaweis Verkauf von Smartphones drastisch zurück ging

Aus diesem Grund versucht Huawei eine Unabhängigkeit von den weltweiten Zulieferketten zu erreichen.

Das Erreichen der Unabhängigkeit von Hardwarelieferungen ist das eine. Etwas anderes ist es, sich von Googles Software zu befreien.

An der Entwicklung eines eigenen Betriebssystems, unabhängig von Google, sind schon viele gescheitert.
Kann es Huawei gelingen, was mit Windows Phone, Blackberry 10, Sailfish OS, Ubuntu Touch, Firefox OS, Symbian, MeeGo, WebOS, and Samsung's Tizen probiert und nicht erreicht wurde?

Nun hat Huawei Technologies Co. am Dienstag, dem 25. Mai 2021 bekanntgegeben, dass das Unternehmen am 2. Juni 2021 offiziell sein schon länger angekündigtes eigenes Betriebssystem HarmonyOS [chinesisch鸿蒙OS - Hongmeng OS] für Smartphones auf den Markt bringen werde.

Wang Chenglu, Leiter der Softwareabteilung der Consumer Business Group von Huawei, hatte wiederholt erklärt, dass HarmonyOS weder eine Kopie von Android, noch eine Kopie von iOS sei.

Westliche Analysten bezweifeln das allerdings stark [siehe: https://arstechnica.com/gadgets/2021/02/harmonyos-hands-on-huaweis-android-killer-is-just-android/ ].

Wie gut es Huawei gelungen ist, werden wir in der Zeit nach dem 2. Juni erfahren.

Es bleibt spannend.

30-05-2021



Der nächste Artikel:
Der letzte Artike:   Der "Steinwald" am Gelben Fluss im Kreis Jingtai, Provinz Gansu
<<< zurück