0086-773-2853814
03731-3863807
44-5861188

Tibet und Shangri-La Land

HongKong - Kunming - Steinwald - Kunming - Dali - Lijiang - Zhongdian - Lhasa - Gyantse - Shigatse - Lhasa - Chongqing - Shanghai - Suzhou - Shanghai (18 Tage)

Von Hongkong, der wichtigen Drehscheibe in Südostasien, geht unsere China Reise weiter nach Yunnan mit seinem bunten Völkergemisch. Sie lernen die Sani im Steinwald, die Bai in Dali, die Naxi in Lijiang und die Tibeter in Zhongdian Shangrila, kennen. Sie sehen bezaubernde Landschaften und alte Städte die zum Welt-kulturerbe gehören und kommen in Berührung mit der alten, fast in Vergessenheit geratenen Kultur der Naxi mit ihren Dongba-Priestern. In dem viel gerühmten Shangrila tauchen Sie ein in den tibetischen Buddhismus, der Sie auf Ihrer Weiterreise nach Tibet dann auf Schritt und Tritt begleiten wird. Einer der Höhepunkte der Reise wird der Besuch des Potala Palastes in Lhasa sein. In Chongqing/Dazu lernen Sie bei den dortigen Felsskulpturen, die ebenfalls zum Weltkulturerbe gehören, den han-chinesischen Buddhismus kennen, ehe Sie in Shanghai der glitzernden Metropole das neue China entdecken.

Reiseverlauf Reisepreis Hotels Im Preis eingeschlossen Nicht im Preis eingeschlossen Bitte beachten Sie
  • 1. Tag
  • Hongkong
  •  
  • B.P International Hotel***(*)

Hongkong Skyline Ankunft in Hongkong. Transfer zum Hotel. Anschließend machen Sie eine halbtägige Stadtrundfahrt (Seat in coach) auf der Insel Hongkong mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten (ca. 4 Stunden) (ein kleiner Bus,- 15-20 Personen-, sammelt die Gaeste verschiedener Hotels, macht die Stadtrundfahrt und liefert die Gaeste wieder am Hotel ab, die Fuehrung ist in englischer Sprache).

  • 2. Tag
  • Hongkong/Kunming
  • F
  • Xiqiao Hotel**(*)

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Halbinsel Kowloon mit den Jade- und Vögelmärkten, dem kulturellen Leben in den Tempeln und Klöstern, oder nutzen Sie den Rest des Tages zum Einkaufen-Kowloon ist das bedeutendste Geschäfts- und Einkaufszentrum des Fernen Ostens. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Shuttle-Bus zum Flughafen und Sie fliegen nach Kunming. Nach der Ankunft und der Begrüßung erfolgt der Transfer zum Hotel.

  • 3. Tag
  • Kunming/Dali
  • F/M
  • Im Zug

Steinwald Am Vormittag fahren Sie zum Steinwald (Shi Lin) im autonomen Gebiet von Lunan, der Heimat der nationalen Minderheit der Sani-Yi. Der Steinwald, eine spezielle Karsterscheinung, wird von zahlreichen Felsen mit scharfkanntiger Kannelierung sowie vielfaltig verwinkelten Tälern, Höhlen und unterirdischen Flüssen gebildet. Danach fahren Sie zurück nach Kunming zum Bahnhof. Sie fahren mit dem Nachtzug im Schlafwagen 1. Klasse (Vier Bett Abteil) nach Dali.

  • 4. Tag
  • Dali
  • F/M
  • Landscape Hotel ****

Dali Drei Pagoden Morgens Ankunft in Dali. Nach dem Transfer zum Hotel spazieren Sie durch die gut erhaltene Altstadt mit ihrer mächtigen Stadtmauer und den Wachtürmen aus der Ming-Periode. In den schmucken Gassen gibt es überall die handwerklichen Erzeugnisse aus dem berühmten Dali-Bilder-Marmor zu kaufen, einem weißen Marmor mit gefalteten roten, hellblauen, grünen und milchig gelben Lagen. Der Name der Stadt wurde zur allgemeinen Bezeichnung des Marmors im Chinesischen. Anschließend besichtigen Sie die wunderschönen, weißen Drei Pagoden (San Ta) beim ehemaligen Chongsheng Kloster, nahe der Stadt. Am Nachmittag fahren Sie mit der Seilbahn auf das Cangshangebirge, um die spektakuläre Szenerie zu genießen. Anschließend besuchen Sie eine Bai-Familie, um das Alltagsleben und die Architektur der Bai-Bevölkerung kennenzulernen.

  • 5. Tag
  • Dali/Lijiang
  • F/M
  • Hexi Hotel ***

China, Yunnan, Lijiang, Weltkulturerbe, Am Vormittag fahren Sie dann mit dem Linienbus durch wunderschöne Berg- und Flußlandschaften nach Lijiang. Nach der Ankunft in Lijiang besuchen Sie die malerische Altstadt von Lijiang-Dayan. Diese wurde wegen ihrer gut erhaltenen Stadtstruktur-einer harmonischen Mischung von Elementen aus verschiedenen Kulturen und eines alten, hochkomplexen, genialen Wasserversorgungssystems, das immer noch gut funktioniert-von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Danach besuchen Sie den Wangu-Turm auf dem Löwen-Berg, von dem Sie einen wunderbaren Blick auf die Altstadt haben. Am Nachmittag besuchen Sie das Dongba-Museum in dem Sie mehr über das Volk der Naxi lernen, seine urtümliche Schrift, seine alte Musik, Malerei und seine Gebräuche.

  • 6. Tag
  • Lijiang
  • F/M
  • Hexi Hotel ***

China, Yunnan, Lijiang, Jadedrachen Scheeberg, Yulong Shan, Heilong Tang, Nach dem Frühstück machen Sie einen Ausflug zum 5 600 m hohen Jadedrachen Schneeberg (Yulong Xueshan), ungefähr 15 km nördlich von Lijang gelegen. Die Seilbahn bei Yunshanping bringt Sie zu einer Alm unterhalb des von einem Gletscher bedeckten Gipfels, 4 600 m über dem Meer. Dieses Gebiet ist berühmt für seine enorme Biodiversität. Die Umgebung des Berges ist ein Rückzugsgebiet für seltene Tiere und Pflanzen. Anschließend besuchen Sie das Naxi Dorf Yuhu und das kleine Museum am ehemaligen Wohnhaus des amerikanischen Botanikers Joseph Rock, der mit seiner Arbeit die Pflanzen Yunnans und die Kultur der Naxi weltbekannt machte. Anschließend besuchen Sie die Wandmalereien im Dorf Baisha, 53 Gruppen von Malereien aus der Mingzeit, verteilt über etliche kleine Tempel. Die Bilder demonstrieren die Verschmelzung von Daoismus, Buddhismus, des Tibetischen Buddhismus und der lokalen Naxi Dongba Kultur. Sie stellen das tägliche Leben in religiösen Bildern dar.

Fakultatives Programm: am Abend können Sie die alte Naxi Musik genießen, eine Musik, die ihre Ursprünge in ritueller daoistischer und buddhistisher Musik des 13. und 14 Jhd. hat und damals sehr populär war. Das Orchester mit teilweise über 80-jährigen Musikern zeigt Ihnen die große musikalische Kunst des Naxi-Volkes.

  • 7. Tag
  • Lijiang/Zhongdian
  • F/M
  • Shangri-La Old Town Hotel ****

China, Yunnan, Zhongdian, Songzanlin Kloster, tibetischer Buddhismus, Am Vormittag fahren Sie von Lijiang aus durch die wunderschöne Berglandschaft nach Zhongdian, dem legendären Shangri-La-Land. Unterwegs machen Sie einen Abstecher in die Tigersprung-Schlucht im oberen Abschnitt des Yangtze, der hier Goldsand (Jinsha) Fluß heißt. Die steilgeneigten Wände (70-90 Grad) der Schlucht sind mehr als 200 m hoch, während die umgebenden Berge noch weitere tausend Meter aufragen. Der engste Abschnitt der Schlucht ist nur 30 m weit. Nach neunmonatiger intensiver Forschungsarbeit stand zum Ende des Jahres 2001 fest, daß das Gebiet um Zhongdian, der Hauptstadt des Autonomem Tibetischen Kreises Deqen, das Shangri-La Land aus dem Roman "Lost Horizon" ist, den James Hilton 1933 nach Erzählungen des bekannten Botanikers und Geographen Joseph Rock, der hier viele Jahre lebte, geschrieben hat. Seither trägt die Region offiziell diesen Namen.  Nach der Ankunft in Zhongdian machen Sie noch einen Spaziergang durch die Jiantang Altstadt.

  • 8. Tag
  • Zhongdian
  • F/M
  • Shangri-La Old Town Hotel ****

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Pudacuo Nationalpark. Dieser Nationalpark in einer Höhe von etwa 3500 m ü.d.M., der geprägt ist von Wald- und Weidewirtschaft, wurde angelegt, um die einmalige Tier- und Pflanzenwelt der Gegend zu schützen und trotzdem einen nachhaltigen Tourismus zu ermöglichen. Am Nachmittag besichtigen das Kloster Songzanlin. Es ist das größte Kloster des Tibetischen Buddhismus in der Provinz Yunnan. Es wurde zwischen 1697 und 1681 erbaut und ist eine Kopie des Potala Palastes in Lhasa, Tibet.

  • 9. Tag
  • Zhongdian/Lhasa
  • F
  • Thangka Hotel ****

Flugplatz ZhongdianAm Vormittag fliegen Sie nach Lhasa. Vom Flugplatz Gongkar sind es 95 km bis Lhasa, der Nachmittag ist ohne Programm, damit Sie sich an die Höhe gewöhnen können.

  • 10. Tag
  • Lhasa
  • F/M
  • Thangka Hotel ****

Lhasa Potla Vormittags besuchen Sie den Potala, einen riesigen Palastkomplex und das berühmteste Bauwerk Tibets. Er wurde 1994 in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen. Der Palast hat seinen Ursprung im 637 angelegten Palast des Songtsen Gampo, der den Tibet einigte. Seine heutige Form erhielt er im wesentlichen im 17. Jahrhundert unter der Regierung des 5. Dalai Lamas. Danach bummeln Sie entlang des Barkhor, einem Pilgerweg, der im Uhrzeigersinn um den Jokhang-Tempel und durch die Altstadt führt. Hier gibt es viele alte Gebäude und Seitengassen im typischen tibetischen Stil, in denen Sie die Kultur des alten Lhasa erkunden können. Anschließend gehen Sie gemeinsam mit den Pilgern entlang der Ringstrasse zu dem im 7. Jhd. unter König Songtsen Gampo erbauten Jokhang-Kloster, das bis heute der heiligste Ort der Tibeter ist. Auch dieses Kloster wurde in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen, "weil es ein hervorragendes Beispiel tibetischer Kultur ist und den Austausch mit der chinesischen, indischen und nepalesischen Kultur zeigt".

  • 11. Tag
  • Lhasa
  • F/M
  • Thangka Hotel ****

Rikscha in LhasaHeute fahren Sie in eine der größten Klosterstätten Tibets-das Drepung-Kloster. Es war einst das größte und mächtigste seiner Art und eine politische Hochburg der Gelugpa-Schule. Im Gegensatz zu der landläufigen Vorstellung sind die drei großen Klöster in Lhasa (Drepung, Sera, Ganden Kloster) keine Orte nur für Rituale und Andacht, sondern klösterliche Universitäten. Hier befinden sich Grabstupas von drei Dalai Lamas. Danach besichtigen Sie das Sera-Kloster, welches im Jahr 1419 gegründet und ebenfalls zu einer bedeutenden buddhistischen Lehranstalt wurde. Am Nachmittag besichtigen Sie dann die vom 7. Dalai Lama im 18. Jhd. gegründete und ebenfalls in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Sommerresidenz des Dalai Lamas-Norbulinka. Diese Anlage ist eine Meisterleistung tibetischer Architektur und sehenswert wegen der harmonischen Kombination von tibetischen, chinesischen und anderen Elementen.

  • 12. Tag
  • Lhasa/Gyantse/Shigatse
  • F/M
  • Tashi Choeta Hotel ***(*)

China, Tibet, Yamdrok See,Heute fahren Sie nach Shigatse, unterwegs machen Sie in der baumlosen Steppe einen Stop am Yamdrok-See, dem größten Süßwassersee des Tibet, der wie die meisten Seen sowohl dem tibetischen Buddhismus als auch den tibetischen Naturreligionen als heiliger Ort gilt. Danach besuchen Sie das Pelkhor Choede-Kloster, das einzige Kloster, in dem Mönche der Gelugpa, Sakyapa and Kahdampa Sekte trotz unterschiedlicher Auslegungen ihrer Relegion friedlich mit einander leben. Das Kloster ist eines der beeindruckendsten Bauwerke tibetischer Architektur. Hier befindet sich auch die interessanteste und größte Stupa Tibets (Kumbum Tschörten), die von einem nepalesischen Baumeister errichtet wurde und deutliche nepalesische Einflüsse zeigt. Weiterfahrt nach Shigatse zum Hotel.


  • 13. Tag
  • Shigatse/Lhasa
  • F/M
  • Thangka Hotel ****

Heute besichtigen Sie das im 15. Jhd. erbaute stadtgleiche Tashilunpo-Kloster, das seit dem 17. Jhd. auch Sitz deTashilunpo-Klosters Panchen Lama ist. Im Mittelpunkt des an einem Berghang hinaufsteigenden und vor kurzem restaurierten Klosters, steht eine 27 m hohe vergoldete aus Messing gefertigte Statue des Maitreya-Buddha, die mit zahlreichen Edelsteinen geschmückt ist. Danach machen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt und über den am Fuße des Mittelberges liegenden Markt. Am Nachmittag fahren Sie durch das Tal des Tsangpo (der in Indien Bramaputra genannt wird) zurück in das etwa 280 km entfernte Lhasa.

  • 14. Tag
  • Lhasa/Chongqing
  • F
  • Eling 88 Hotel ***(*)

Am Vormittag fliegen Sie von Lhasa nach Chongqing. Nach der Ankunft machen Sie einen Spaziergang in der Stadt, besuchen anschließend die Fußgängerzone und Einkaufspassage im Stadtviertel Jiefangbei, um die Stadt aus der Nähe kennenzulernen.

  • 15. Tag
  • Chongqing/Shanghai
  • F/M
  • Holiday Inn Express Hotel***(*)

China, Chongqing, Dazu, Beishan, Weltkulturerbe, Felsskulpturen, buddhistisch, Heute fahren Sie nach Dazu. Dort besichtigen Sie die Felsskulpturen am Schatzkammer-Berg (Baoding Shan) und danach am Nordberg (Beishan). Aus den Steilwänden bei Dazu wurden vom 9. bis 13. Jhd. Serien außergewöhnlicher Felsskulpturen heraus gearbeitet. Sie sind wegen ihrer Ästhetik und der Vielfalt der Motive, die einen Einblick sowohl in das religiöse als auch das weltliche Leben Chinas zu dieser Zeit gewähren, bemerkenswert. Sie liefern ein überragendes Beispiel für die harmonische Synthese von Buddhismus, Daoismus und Konfuzianismus, das so nirgendwo sonst gefunden wird. Aus diesen Gründen werden diese Skulpturen in der UNESCO-Liste des Welterbes geführt. Danach fliegen Sie nach Shanghai, nach der Ankunft Transfer zum Hotel.


  • 16. Tag
  • Shanghai
  • F/M
  • Holiday Inn Express Hotel***(*)

Shanghai Heute fahren Sie auf die zur Zeit höchste Aussichtsetage der Welt im 421 m hohen Jinmao-Hochhaus, um einen Überblick über die sich bis zum Horizont erstreckende Stadt zu erhalten. Danach besuchen Sie den berühmten Jadebuddha-Tempel(Yu Fo Si) und anschließend die historische Altstadt mit ihrem Labyrinth von Gassen. Wenn Sie möchten, können Sie in einem alten Teehaus, das mitten in einem See gelegen ist, eine der vielen verschiedenen Teesorten, die es in China gibt, genießen. Von dort aus geht es zum Bund, der legendären Uferpromenade Shanghais. Abschließend flanieren Sie noch über die berühmte Einkaufsmeile Nanjing-Lu.

  • 17. Tag
  • Shanghai/Suzhou/Shanghai
  • F/M
  • Holiday Inn Express Hotel***(*)

China, Jiangsu, Suzhou, Garten des Meisters der Netze, Weltkulturerbe, Am Vormittag fahren Sie von Shanghai mit der Bahn nach Suzhou. Nach der Ankunft besichtigen Sie den Garten des Meisters der Netze. Es ist der kleinste der Suzhouer Privatgärten, er ist aber vielleicht der eindrucksvollste, weil er durch geschickte Raumaufteilung den Eindruck eines viel größeren Gartens erweckt als er tatsächlich ist. Auch dieser Garten wurde in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen. Danach besuchen Sie eine für Suzhou typische Seidenspinnerei. Anschließend machen Sie einen Ausflug zum Wasserdorf Tongli, einem wunderschönen alten Städtchen am großen Kanal mit vielen Seitenarmen, Brücken, verwinkelten Gassen und Strassenmärkten. Am späten Nachmitag fahren Sie mit der Bahn nach Shanghai zurück. Abholung und Transfer zum Hotel.

  • 18. Tag
  • Shanghai/Europa
  • F
  •  

Heute fahren Sie zum Flughafen und fliegen zurück nach Deutschland
(Auf Wunsch können Sie auch mit dem Transrapid zum Flughafen fahren, ca. 8 Euro).

F: Frühstück M: Mittagessen A: Abendessen

1. Für offene Gruppen

Reisetermine
Reisepreis
Einzelzimmerzuschlag
buchen
03.09.2017 -20.09.2017
3415 Euro
635 Euro
09.10.2017 -26.10.2017
3415 Euro
635 Euro
(Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen)

2. Für geschlossene Gruppen

Zahl der Teilnehmer
Hauptsaison
Einzelzimmerzuschlag
buchen
2-5 Pers.
4145 Euro
635 Euro
Zwischensaison
Einzelzimmerzuschlag
 
4065 Euro
615 Euro

Wenn Sie eine Gruppe mit mehr als 5 Personen sind, bekommen Sie noch günstigere Preise von uns.

Hauptsaison: Juli, August, September,Oktober
Zwischensaison: Februar, März, April, Mai, Juni, , November

Ihre Hotels

Hongkong B.P International Hotel***(*)
Kunming Xiqiao Hotel**(*)
Dali Landscape Hotel ****
Lijiang Hexi Hotel ***
Zhongdian Shangri-La Old Town Hotel ****
Lhasa Thangka Hotel ****
Shigatse Tashi Choeta Hotel ****
Chongqing Eling 88 Hotel ***(*)
Shanghai Holiday Inn Express Hotel***(*)

Im Preis eingeschlossen

-- Alle Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück
-- Mahlzeiten wie im Programm genannt
-- Alle Transfers und Eintrittskarten laut Programm
-- Inlandsflüge mit allen notwendigen Gebühren
-- Deutsch- oder englischsprachige örtliche Reiseführungen
-- Visum nach Tibet

Bitte beachten Sie

-- Internationale Flugtickets
-- Visum für China
-- Persönliche Ausgaben, Trinkgelder usw.

Bitte beachten Sie

-- Kinder unter 12 Jahren erhalten einen Preisnachlaß
-- Wir behalten uns das Recht vor, Flüge usw. im Bedarfsfall zu ändern (bei  Beibehaltung der Kategorien)
-- Die Preise gelten nicht während der Maifeiertage (30. 04.- 03.05. 2017),  der Nationalfeiertage (30. 09.-07.10.2017).
Kontakt mit uns












Mit einem Stern gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen!